Bilfinger Noell GmbH

Navigation
113 supraleitende High-Tech Magnete für das Forschungsprojekt FAIR

113 supraleitende High-Tech Magnete für das Forschungsprojekt FAIR

Babcock Noell erhielt von der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) einen Auftrag über die Fertigung und Lieferung von 113 supraleitenden SIS100 Magneten für die Forschungsanlage FAIR in Darmstadt. Für diesen Auftrag wird eine Produktionslinie zur Fertigung des supraleitenden Kabels und der Magnete am Standort Würzburg aufgebaut.

FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) ist eines der größten Forschungsvorhaben weltweit mit einem Volumen von mehr als 1 Milliarde Euro. Die Beschleunigeranlage erlaubt eine Vielfalt von Experimenten, an denen Physiker aus der ganzen Welt beteiligt sind. Es können Einblicke gewonnen werden in den Aufbau der Materie und die Entwicklung des Universums. All diesen Experimenten liefert der SIS100 Beschleuniger, "Herzstück und Arbeitspferd" der Anlage, vorbeschleunigte Elementarteilchen.

Um dies leisten zu können, werden Magnete mit supraleitenden Spulen benötigt, deren Magnetfeld im Dauerbetrieb extrem schnell verändert werden kann. Durch Supraleitung können die hohen Felder von 1,9 Tesla (40.000 mal Erdfeld) mit minimierten Betriebskosten erzeugt werden. Die Kombination von Supraleitung und schnell veränderlichem Magnetfeld ist in dieser Form einzigartig. Jedes der 113 Geräte hat eine Länge von 3 Meter und ein Gewicht von fast zwei Tonnen.

Dem Auftrag vorausgegangen war bei Babcock Noell der erfolgreiche Bau eines Prototypen, der erfolgreich an der GSI auf Herz und Nieren getestet wurde.