Bilfinger Noell GmbH

Navigation

Dekontaminationsanlagen

Zur Dekontamination von kontaminierten Bauteilen werden mechanische oder chemische Verfahren eingesetzt. Bilfinger Noell bietet Ihnen auf beiden Gebieten individuelle Lösungen für Ihre Dekontaminationsarbeiten an.

So wurde von Bilfinger Noell eine Anlage entwickelt, die äußerlich kontaminierte Rohre, wie sie z. B. bei der Umrüstung von Turbinenkondensatoren in Siedewasserreaktoren anfallen, durch bürsten und schleifen bis unter die Freigabegrenze dekontaminiert werden.

Für nasschemische Dekontaminationen mittels Phosphorsäure hat Bilfinger Noell hat eine Anlage entwickelt, das so genannte PHADEC®- Verfahren (PHosphoric Acid DEContamination), bei dem nur geringe Primärabfälle entstehen. Diese machen weniger als 2 % der gesamten durchgesetzten Masse aus. Dies wird auch durch das Recyceln der Phosphorsäure erreicht.

Liefer- und Leistungsumfang:

  • Detailkonstruktion und Berechnung
  • Materialbeschaffung
  • Fertigung
  • Inbetriebsetzung
  • Transport
  • Endmontage
  • Alle Bau- und Qualitätsprüfungen
  • Enddokumentation

Ausgewählte Referenz:

  • KKW Gundremmingen, Deutschland
  • KKW Caorso, Italien

Ansprechpartner

Wolfgang Mützel

Wolfgang Mützel

Vertrieb
Bilfinger Noell GmbH
Alfred Nobel Str. 20
97080 Würzburg

Telefon: +49 931 903-1702
Telefax: +49 931 903-1018

Marc Winter

Marc Winter

Leiter Produktbereich
Bilfinger Noell GmbH
Alfred Nobel Str. 20
97080 Würzburg

Telefon: +49 931 903-1409
Telefax: +49 931 903-1018